Sanierungspläne bei Opel

Zu dem heute vorgestellten Zukunftsplan von Opel erklärt Daniel Köbler, arbeitsmarktpolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz:

„Die klare Aussage gegen Werksschließungen und gegen betriebsbedingte Kündigungen in Europa ist der richtige Weg. Besonders das deutliche Bekenntnis zum Standort Rüsselsheim und dem dortigen Entwicklungszentrum ist für viele rheinland-pfälzische Opel-Angestellte eine gute Nachricht. Das Ziel muss nun sein, auch über 2018 hinaus die Arbeitsplätze in der Region und an allen deutschen Standorten zu erhalten.

Bei den Sanierungsplänen muss die Mitbestimmung der Betriebsräte, der Gewerkschaften, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewahrt bleiben. Das ist eine Grundvoraussetzung dafür, dass eine Veränderung in der Unternehmensstruktur positiv gelingen kann.“

Köbler fügt hinzu: „Wir freuen uns, dass Opel sich verstärkt auf die Entwicklung von E-Autos konzentriert und damit Arbeitsplätze für die Zukunft sichert. Das zeigt, dass die Förderung der alternativen Antriebe nun endlich auch einen Schub auf Bundesebene braucht, um Arbeitsplätze in Deutschland, in Rheinland-Pfalz, zukunftsfähig und sicher zu machen.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld