Soziales

Keine Grabsteine aus Kinderarbeit

GRÜNE: Mainz als Vorreiterin

Die Antwort auf die Anfrage der GRÜNEN zu Grabsteinen aus Kinderarbeit ordnet Daniel Köbler ein:
„Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass es in Steinmetzbetrieben Steine geben kann,

Schutz und Unterstützung für transidente Lehrkräfte

Diskriminierung am Arbeitsplatz ist insbesondere für transidente Personen nach wie vor Realität. Auch das Land fungiert als wichtiger Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz und beschäftigt zahlreiche Menschen etwa im Schuldienst. Im Rahmen des Landesaktionsplans „Rheinland-Pfalz unterm Regenbogen“ setzt sich die Landesregierung auch in ihrer Funktion als Arbeitgeberin explizit gegen Vor diesem Hintergrund fragen wir die Landesregierung:

1.