Inklusion muss Schule machen

Zum „Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“ am 5. Mai äußert sich der sozial- und bildungspolitische Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion, Daniel Köbler:

„Inklusion bedeutet Anerkennung von Vielfalt sowie Sicherstellung von umfassender gesellschaftlicher Teilhabe für alle Menschen. Als nächsten Meilenstein werden wir in Rheinland-Pfalz ein Landesinklusionsgesetz schaffen.
Wir Grüne haben in Rheinland-Pfalz die Weichen für mehr Inklusion in der Bildung gestellt. Doch es bleibt noch viel zu tun. Schulische Inklusion heißt weit mehr als der gemeinsame Unterricht von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderung. Vielmehr ist unter Inklusion im Kontext von Schule und Freizeit jedes Wissen, Können und jede Haltung zu verstehen, die allen individuellen Bedürfnissen ausgleichend Rechnung trägt. Die schulische Inklusion ist Aufgabe aller Schulen. Die Schritte zu einer inklusiven Bildungslandschaft muss in Rheinland-Pfalz auf allen Ebenen gedacht und zu einem manifesten Bestandteil der vorhandenen Regelstrukturen werden.“

Daniel Köbler wird am Aktionstag zur Gleichstellung behinderter Menschen am morgigen Freitag um 14 Uhr auf dem Tritonplatz in Mainz teilnehmen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld