Vielsprachigkeit als Chance begreifen – Mehr Sprachunterricht für alle

Zur Ankündigung der CDU die Förderung des muttersprachlichen Unterrichts streichen zu wollen sagt Daniel Köbler, Fraktionsvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz:

„Es ist selbstverständlich wichtig, dass Kinder Deutsch lernen. Schließlich ist die  Sprache der Schlüssel zur Bildung. Wir wissen jedoch auch, dass das Beherrschen der Muttersprache eine entscheidende Voraussetzung ist, um eine weitere Sprache gut erlernen zu können. Eine Abschaffung des muttersprachlichen Unterrichts wäre daher kontraproduktiv. Es braucht beides, den Deutschunterricht sowie den muttersprachlichen Unterricht. Vielsprachigkeit ist in einer globalisierten Welt eine große Bereicherung und Chance für unsere Gesellschaft. Anstatt muttersprachlichen Unterricht abzuschaffen, sollten wir vielmehr den Sprachunterricht in Rheinland-Pfalz weiter ausbauen. Gemeinsames Lernen, sich kennenlernen und verständigen: das sind Wege zu einer gelungenen Integration. Einfache populistische Schwarz-Weiß-Malerei mag gut für eine Überschrift sein, sie löst aber keine Probleme. Die moderne Welt ist nun einmal komplex, auch wenn das die rheinland-pfälzische CDU nicht wahr haben will.“