LEAPs endlich umsetzen

Große Bleiche / Neubrunnenplatz muss dringend aufgewertet werden

Zur Ankündigung des rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministers Rechtssicherheit beim Gesetz über Lokale Entwicklungs- und Aufwertungsprojekte (LEAPG) schaffen zu wollen, erklärt der Mainzer Landtagsabgeordnete Daniel Köbler:

„Gut, dass das Wirtschaftsministerium nun endlich den Weg frei machen will um lokale Entwicklungs- und Aufwertungprojekte (LEAPs) in unseren Innenstädten endlich zu ermöglichen. Solche Projekte ermöglichen es den Immobilieneigentümern, auf eigene Initiative in privater Organisations- und Finanzverantwortung vielfältige Maßnahmen und Aktionen zu planen und umzusetzen, um eine direkte Verbesserung ihres eigenen Umfelds zu erreichen. Das stärkt die innerörtlichen Zentren und das bürgerschaftliche Engagement.

Es ist richtig, die Entscheidung, wie Wohnungen in die Gebiete einbezogen werden, den Kommunen zu überlassen, weil die Situation in den jeweiligen Quartieren höchst unterschiedlich sein kann.

In Mainz gibt es einige konkrete Projektideen, die nun seit Jahren ihrer Durchführung harren: Die „Mainzer Mitte am Neubrunnen“, Boppstraße, Große Langgasse, Gaustraße usw. Gerade der Zustand im Bereich Große Bleiche mit den vielen Leerständen ist unerträglich. Hier kann ein LEAP „Mainzer Mitte am Neubrunnen“ zu einer dringend notwendigen Aufwertung beitragen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel