Kinder haben das Recht auf Schutz vor Gewalt

Zu den Präventionsmaßnahmen gegen sexualisierte Gewalt an Schulen äußert sich Daniel Köbler, Sprecher für frühkindliche Bildung:
„Für Rheinland-Pfalz ist die Umsetzung der Kinderrechte ein zentrales Anliegen. Das Familienministerium setzt sich dafür ein, dass Kinder als eigenständige Persönlichkeiten mit Würde und eigenen Bedürfnissen sowie Interessen und Rechten im gesellschaftlichen Bewusstsein und im Bewusstsein des Einzelnen verankert werden. Das GRÜN geführte Ministerium unterstützt vielfältige Projekte und Aktionen, die der Sensibilisierung für die in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschriebenen Kinderrechte sowie deren Umsetzung dienen. Das Land Rheinland-Pfalz beteiligt sich über Ressortgrenzen hinweg an der bundesweiten Initiative zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs.

Kinder haben das Recht auf Schutz vor Gewalt. Die sexualisierte Gewalt an Kindern und Schülerinnen und Schülern hat leider noch eine große Dimension und ist nicht hinnehmbar. Betroffene Kinder und Schülerinnen und Schüler benötigen umgehend kompetente Fachleute, die erste Signale identifizieren und ernst nehmen. Wir begrüßen das Engagement der beiden Ministerien im Zusammenhang mit der Initiative „Trau Dich!“.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.