Entwicklungschancen für die Oberstadt nicht verspielen – Bund muss Klarheit bei GFZ-Kaserne schaffen

Der Abzug der Bundeswehr aus der GFZ-Kaserne in Mainz bis 2019 scheint infrage gestellt. Dazu erklärt Daniel Köbler, Mainzer Landtagsabgeordneter und Stadtrat der GRÜNEN:

„Es darf keine weitere Hängepartie bei dieser für die Stadtentwicklung so wichtigen Frage geben. Der Bund muss hier endlich Klarheit für die Stadt schaffen“, so Köbler.

„Es handelt sich bei dem Gelände um einen für die Oberstadt zentralen und die Gesamtstadt wichtigen Bereich. Gerade in einer wachsenden Stadt mit enormen Druck auf den Wohnungsmarkt und steigenden Mieten brauchen wir Planungssicherheit für die städtebauliche Entwicklung“, so Köbler weiter, „Neben neuen Wohneinheiten ist die Chance eine neue Ortsmitte für die Oberstadt zu schaffen einmalig. Dazu ist es nötig die Bürgerinnen und Bürger frühzeitig und breit angelegt im Prozess zu beteiligen.

„Ich gehe davon aus, dass die Anliegen der Stadt bei der Bundeswehr und der Bundesregierung für Planungssicherheit geteilt werden und alles dafür getan wird das Abzugsdatum 2019 doch zu halten.“, so Köbler abschließend.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.