Traditionsschule erhalten

GRÜNE: CDU-Forderung nach Schließung der Schillerschule absurd
Die Weisenauer CDU spricht sich für eine Schließung der Schillerschule und den Umzug der Ortsverwaltung in das Schulgebäude aus. Dazu erklärt Daniel Köbler, MdL, Stadtratsmitglied der GRÜNEN in Mainz:

„Die Vorschläge der CDU sind absurd. Es macht absolut keinen Sinn, eine Traditionsschule wie die Schillerschule zu schließen, nur damit die Ortsverwaltung 500 m weiter nach Westen rückt. Durch den Vorschlag der Union würden gewachsene Strukturen an der Schillerschule ohne Not auseinander gerissen.“

„Selbstverständlich müssen wir uns um die Einbindung der künftigen Bewohnerinnen und Bewohner des Heiligkreuzareals bemühen. Ein Umzug der Ortsverwaltung wird hierzu jedoch keinen Beitrag leisten.“

„Bei einem Besuch der Schillerschule Ende August haben wir GRÜNE uns gemeinsam mit Vertretern der Schule ein Bild vor Ort gemacht. Dabei konnten wir sehen, wie gut die Schule angenommen wird und mit wie viel Mühe man das Gebäude zu einem schönen Ort des Lernens umgestaltet hat. Einfach den Umzug einer Traditionsschule zu fordern, ohne vorher Rücksprache mit den Betroffenen geführt zu haben, halte ich für respekt- und geschmacklos“, so Köbler.